Warum wandern einige Londoner Unternehmen von Magento ab?

Für diejenigen, die vielleicht nicht mit Magento vertraut sind: Diese Anwendung ist eine PHP-basierte E-Commerce-Plattform, die seit Jahren die Hauptstütze vieler kleiner und mittlerer Londoner Unternehmen ist. Ein Open-Source-Framework war in der Lage, viele traditionelle Anforderungen zu erfüllen, und seine Flexibilität wurde für seine Zeit als beeindruckend angesehen. Auch wenn dieser Artikel Magento in keiner Weise verunglimpfen soll, wandern immer mehr Unternehmen auf der Suche nach individuelleren Lösungen von dieser Plattform ab. Welches sind einige inhärente Probleme im Zusammenhang mit Magento, und gibt es heute praktikable Alternativen auf dem Markt? Anhaltende Probleme mit der Open-Source-Software Magento Einerder Hauptnachteile von Magento besteht darin, dass es schwierig sein kann, qualifizierte Entwickler zu finden.

Dies ist ein sehr reales Problem, da das durchschnittliche Unternehmen nicht über die interne Erfahrung verfügt, um solche Aktionen effektiv durchzuführen. Ein weiterer wesentlicher Knackpunkt ist, dass diese Software zwar als "kostenlos" beworben wird, dies aber nur mit ihrem Einstiegspaket in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich kann eine Architektur auf Unternehmensebene bis zu £40.000 pfund kosten. Londoner Firmen mit begrenztem Budget werden offensichtlich von solch relativ hohen Kosten enttäuscht sein.

Das Hosting ist ein letztes Problem, das Unternehmen seit der Einführung von Magento im Jahr 2008 plagt. Die meisten Standard-Netzwerkserver stoßen beim Umgang mit Magento-Software auf Probleme. Daher müssen Unternehmen oft einen Server speziell für die Software konfigurieren. Dies kann sich als sehr zeitaufwändig erweisen, und der Geschäftsbetrieb könnte sehr wohl behindert werden.

Welche anderen Optionen gibt es?Wir haben gerade einige der Nachteile gesehen, die dieser Software zugeschrieben werden können. Die Hauptfrage ist, ob eine Magento-Migration eine plausible Geschäftslösung ist oder nicht. Schließlich würde diese Maßnahme eine Änderung der internen Architektur bedeuten, wobei im Wesentlichen ein System aufgegeben würde, das den bestehenden Mitarbeitern sehr vertraut sein könnte. Obwohl die genauen Implementierungsmethoden unterschiedlich sein werden, kann eine zutiefst effektive Lösung in den mit Shopify Plus angebotenen Funktionen gesehen werden.

Organisationen können sicher sein, dass ihre betrieblichen Belange von Anfang an berücksichtigt werden. Im Gegensatz zu den eher begriffsstutzigen Support-Lösungen, die mit Magento verbunden sind (sowie dem relativen Mangel an qualifizierten Programmierern), bietet Shopify einen dedizierten Kundensupport 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche. Ein weiterer Vorteil von Shopify Plus ist, dass es vollständig in der Cloud basiert. Dies ist aus zwei Gründen wichtig.

Erstens und vor allem werden Probleme mit dem Netzwerkserver nicht mehr auftreten. Zweitens bietet die Cloud-basierte Software ein höheres Maß an Redundanz und Datensicherheit. Zukünftige Upgrades werden nicht mehr erforderlich sein, und das gesamte System ist skalierbar; ideal, wenn ein Unternehmen bestimmte Elemente hinzufügen oder entfernen muss, um betriebliche Anforderungen zu erfüllen. Magento ist nach wie vor eine sehr beliebte E-Commerce-Plattform.

Dennoch kann sie in gewisser Weise als Legacy-Software betrachtet werden, da viele ihrer Funktionen den Anforderungen moderner Unternehmen nicht gerecht wurden. Londoner Firmen, die nach einem Vorteil suchen, sollten die oben erwähnte Migration in Betracht ziehen.